Ratgeber zum Tassen bedrucken

Sie wollen Werbetassen bedrucken lassen und suchen vorab die nötigen Informationen für eine reibungslose Produktion?
Wie hoch ist die Mindestauflage, welche Druckdaten müssen Sie bereitstellen, etc.?
Mit diesem Ratgeber zum Tassen bedrucken finden Sie Tipps und Tricks und wichtige Informationen, damit Ihre Werbetassen auch perfekt aussehen.

1. Grundsätzliches zum Tassen bedrucken

1.1. Angebote/Preise für bedruckte Tassen

Ihr Angebot ist ebenso individuell wie der Druck Ihrer Werbetassen:
Druckverfahren, Menge, Farbmanagement… all diese Faktoren bestimmen den Preis. Tassen zu bedrucken ist nicht wie ein Buch bei einem großen Versandhändler zu bestellen.

 

1.2. Mindestmengen für bedruckte Tassen

Die Mindestauflage für bedruckte Tassen ist von zwei Faktoren abhängig. Die Art der Tassen (weiße oder bunte Tassen) und die Art der Bedruckung. In dieser Übersicht finden Sie die Mindestmenge für Ihre bedruckten Werbetassen:

Tassenart Druckart Mindestmenge
alle Keramiktassen Thermosublimationsdruck 12 Stück
weiße Porzellantassen Volltondruck (Siebdruck) 100 Stück
weiße Porzellantassen 4-c Bilderdruck (Siebdruck) 250 Stück
farbige Porzellantassen Volltondruck (Siebdruck) 100 Stück

1.3. Porzellan oder Keramik

Porzellan besteht aus Kaolin, Quarz und Feldspat, wobei Kaolin der Hauptbestandteil von Porzellan ist. Koalin (auch Porzellanerde genannt) ist ein weißes Gestein ohne Eisenanteil.Porzellan ist das hochwertigste Erzeugnis aus dem Bereich Keramik. Der Anteil an Kaolin muss dabei 50% betragen. Keramik dagegen besteht hauptsächlich aus grober Tonerde.

Unsere Werbetassen aus Porzellan sind deshalb härter, hochwertiger und deutlich langlebiger als Keramiktassen. Sie sind säure- und laugebeständig und sorgen so für eine langfristige Werbepräsenz, die einfach gut aussieht.

Wir verwenden ausschließlich Porzellan aus EU-Herstellung, Sie gehen kein Risiko ein, „China-Ware“ zu bekommen. Dem gegenüber sind Keramiktassen vor allem als Werbeartikel durch den geringeren Preis und schnelle Verfügbarkeit besonders geeignet. Bedruckt werden Ihre Werbetassen ausnahmslos hier in Deutschland.

Porzellan wird heißer gebrannt

Die besondere Robustheit von Porzellan ergibt sich auch aus der Brenntemperatur. Keramik wird je nach Material bei 600°C - 1.000°C gebrannt wird. Kaolin dagegen besitzt einen wesentlich höheren Schmelzpunkt (bei ca. 1.450°C). Porzellan verglast bei 1.300°C - 1.450°C Brenntemperatur.

Kaolin für bedruckte Porzellantassen

Abbildung 1: Kaolin

2. Auswahl des Druckverfahrens beim Tassen bedrucken

2.1. Unterschied zwischen Thermosublimationsdruck und Siebdruck

Wir bieten Ihnen zwei Unterschiedliche Herstellungsverfahren für bedruckte Werbetassen an: Das Thermosublimationsverfahren und das Siebdruckverfahren. Beide Druckarten haben ihre Vorteile, je nachdem, welche Anforderungen Sie an Ihre Tassen haben.
In diesem Ratgeber zum Tassen bedrucken haben wir Ihnen eine kleine Übersicht zusammengestellt, die Ihnen die Vorteile des jeweiligen Druckverfahrens zeigen.

Thermosublimationsdruck Siebdruck
Produktionszeit ab 4 Arbeitstage ab 20 Arbeitstage
Material Keramik Porzellan
Front- oder Rundumdruck möglich möglich
Henkeldruck nicht möglich möglich
Konisch Rundum ganze Tassenhöhe

2.2 Welche Tassenform eignet sich für welches Druckmotiv?

Grundsätzlich unterscheiden wir drei Tassenformen: die zylindrische Form, die bauchige Form und die konische Form.

Tassenform Druckfläche horizontal Druckfläche vertikal mögliche Druckart
Zylindrisch Rundum ganze Tassenhöhe Siebdruck oder Thermosublimationsdruck
Bauchig Rundum oberer Tassenbereich Nur Siebdruck
Konisch Rundum ganze Tassenhöhe Siebdruck oder Thermosublimationsdruck
Die drei Tassenformen: zylindrisch, bauchig und konisch.

Abbildung 2: Tassenformen

2.3 Welche Daten benötigen Sie zum Tassen bedrucken?

Für das bedrucken von Tassen benötigen wir vektorisierte Daten als EPS, AI oder PDF mit Angabe der Sonderfarben in Pantone oder HKS. Diese Daten erhält man aus den Programmen Adobe Illustrator, CorelDraw, oder Inkscape.

Vektordaten basieren nicht auf Pixel (wie .jpg, .png, .gif, o.ä.) sondern auf einer Bildbeschreibung. So wird z.B. bei einem Kreis der Mittelpunkt und der Durchmesser genau definiert. Somit kann eine Vektordatei immer verlustfrei vergrößert werden.

vektorisierte Daten zum Tassen bedrucken lassen

Abbildung 3: Vektordaten

2.4 Daten bei 4-c Bilderdruck

Bei einem 4-c Fotodruck (ab 250 Stück) können wir auch mit hochauflösenden JPEG-Daten arbeiten. Sollte bei einem Bild noch Text oder ein Logo dabei sein, muss dieser wieder vektorisiert sein.

Sie haben keine Vektordaten?

Ist Ihr Logo noch nicht in Pfade (Vektoren) umgewandelt, können wir die Grafik gerne für Sie vektorisieren. Senden Sie dafür einfach die Daten per Mail zu und wir prüfen die Machbarkeit. Sollten die Daten umgewandelt werden können, erhalten Sie hierzu nochmal ein Angebot von uns.

Haben Sie Fragen zu den Druckdaten? Wir unterstützen Sie gerne! Rufen Sie uns bitte einfach jederzeit an unter +49 (0)8273 / 65 93 999.

3. Siebdruck auf Porzellantassen

Der Druck auf unsere Tassen erfolgt immer im Siebdruckverfahren – dem qualitativ besten Verfahren für das Bedrucken von Werbetassen. Hierzu werden zuerst Siebdruckbilder hergestellt, die dann per Hand auf die Tassen dekoriert werden.

Wir arbeiten mit den Farbsystemen HKS/Pantone, wobei die Farbnummern der Farbsysteme als Richtwert dienen. Durch das Druckverfahren und das Farbsystem erhalten Sie kräftige und leuchtende Farben auf Ihren Werbetassen.

Bitte beachten Sie, dass sich die Farbpigmente im Brennofen durch die hohe Temperatur (850°C) sowie durch das Verschmelzen mit der Glasur (Aufglasur) leicht verändern können.

3.1 4-c Bilderdruck

Hier werden die Farben in die 4 Grundfarben CYMK (cyan, yellow, magenta, black) zerlegt. Dies wird für Aquarelle, Bilder, Fotos, etc. verwendet. Trotzdem müssen dann Text- und Grafikelemente noch in Vektordaten/Sonderfarben angelegt werden

3.2 Sonderfall Magenta

Magenta ist aufgrund der Zusammensetzung der Farbe im keramischen Siebdruck nur schwer darzustellen. Hier kann es zu Abweichungen kommen.

3.3 Ein Wort zu den Farben

Beim keramischen Siebdruck steht nur eine begrenzte Auswahl an Grundfarben zur Verfügung. Aus ca. 20 Grundfarben werden die entsprechenden Farben nach dem HSK- oder Pantonefarbwert angemischt. Bitte beachten Sie, dass die Farbangaben nur als Richtwert dienen können. Leichte Farbabweichungen sind deshalb immer möglich.

3.4 Welche Bereiche auf den Tassen können bedruckt werden?

Es können verschiedene Bereiche auf einer Tasse bedruckt werden. Dies ist abhängig von der Form der Tasse, von der Position auf der Tasse (z.B. der Tassenhenkel) und vom Druckmotiv.

  • Frontdruck auf Tassen: Als Frontdruck auf einer Tasse wird der Druckbereich links, rechts oder gegenüber vom Henkel bezeichnet. Der Frontdruck nimmt ca. 1/3 des Tassenumfangs ein. Die Höhe des bedruckbaren Bereichs auf der Tasse ist von der Form der Tasse abhängig. Ein zylindrische Tasse und ein konische Tasse können über die ganze Höhe bedruckt werden. Eine bauchige Tasse kann nur im gerade-zylindrischen Bereich, i.d.R. nur im oberen Bereich bedruckt werden.
  • Rundumdruck auf Tassen: Der Rundumdruck gilt für Motive, die um den ganzen Umfang der Tasse gedruckt wird. Ebenso für Logos die z.B. je rechts und links vom Henkel gedruckt werden.
    Für die Höhe des Druckbereichs gilt das gleiche wie beim Frontdruck.
  • Henkeldruck: Der Henkel kann je nach Tasse bedruckt werden. Dies ist ebenfalls abhängig von der Tasse. Bei Espressotassen und Cappuccinotassen kann der Henkel nicht bedruckt werden.
  • Innendruck: Der obere Bereich im inneren der Tasse kann ebenfalls bedruckt werden. Oft wird hier die Internetadresse, ein Slogan oder eine Telefonnummer eingedruckt. Die Druckgröße des Motivs ist von der Tasse und vom Druckmotiv selbst abhängig.
  • Bodendruck innen/außen: Der Tassenboden im inneren der Tassen ist bedruckbar, allerdings mit Einschränkungen, da die Druckbilder von Hand dekoriert werden müssen. Am besten eignen sich runde Motive in großen Tassen (z.B. Tassen Stuttgart). 
    Der Tassenboden außen ist ebenfalls, am besten mit einem runden Motiv, bedruckbar.
    Bitte beachten Sie, dass wir immer einen Abstand von 3 - 4 mm zum Rand der Tasse benötigen.
Welche Bereiche einer Werbetasse können bedruckt werden?

Abbildung 4: Druckbereiche für bedruckte Werbetassen

3.5 Unterteller

Der Unterteller bei Kaffeetassen, Cappuccinotassen und Espressotassen kann ebenfalls bedruckt werden. Am besten geeignet dafür ist der Spiegel der Untertasse. Bei der Kaffeetasse/Cappuccinotasse Linz eignet sich die Ablage für das Gebäck zum bedrucken.

Haben Sie Fragen zu den Druckbereichen auf Tassen? Wir unterstützen Sie gerne! Rufen Sie uns bitte einfach jederzeit an unter +49 (0)8273 / 65 93 999.

4. Thermosublimationsdruck auf Keramiktassen

Der Thermosublimatonsdruck ist ein Druckverfahren, bei dem mittels Wärme und Druck das Druckmotiv auf die Tasse übertragen wird. Die Tassen haben dabei eine spezielle Beschichtung, damit das Druckbild sich mit der Tasse verbindet. Die Tassen und die Drucke sind daher für die Spülmaschine geeignet. Der Druck auf das Trägermaterial wird im Digitaldruck hergestellt. Es sind alle Motivarten möglich: vom einfachen Logodruck bis zum 4-farbigen, hochauflösenden Bilderdruck. Auch eine Personalisierung der Tassen ist somit möglich.

4.1 Welche Bereiche auf den Tassen können bedruckt werden?

Beim Thermosublimationsdruck auf Keramiktassen können zwei Bereiche bedruckt werden:

  • Frontdruck auf Tassen: Als Frontdruck auf einer Tasse wird der Druckbereich links, rechts oder gegenüber vom Henkel bezeichnet. Der Frontdruck nimmt ca. 1/3 des Tassenumfangs ein. Die Tassen können über die ganze Höhe bedruckt werden, allerdings bleibt am unteren Rand immer ein weißer Bereich von ca. 5mm.
  • Rundumdruck auf Tassen: Der Rundumdruck gilt für Motive, die um den ganzen Umfang der Tasse gedruckt wird. Ebenso für Logos die z.B. je rechts und links vom Henkel gedruckt werden.
    Für die Höhe des Druckbereichs gilt das gleiche wie beim Frontdruck.
Tassen bedrucken im Thermosublimationsdruck

Abbildung 5: Druckbereiche für Kermiktassen mit Thermosublimationsdruck

5. Stand-PDF/Dummy-Bild für das Tassen bedrucken

Nach der Auftragserteilung erhalten Sie immer ein Stand-PDF/Dummy-Bild innerhalb von 24 Stunden. Auf dem Stand-PDF können Sie die Position des Motives auf der Tasse bzw. auf Schriften/Tippfehler überprüfen.

Die Freigabe erteilen Sie bitte mittels dem PDF-Formular, dieses senden Sie uns dann per eMail (info@tassen-bedrucken24.de) oder FAX. Hier können Sie noch ankreuzen, ob Sie vor dem Beginn der Tassenproduktion ein Andruckmuster möchten.

Stand_PDF zum Tassen bedrucken lassen

Abbildung 5: Stand-PDF für den Kunden zur Freigabe

 

Der Unterschied zwischen Stand-PDF/Dummy-Bild und Andruckmuster

Diese Aufstellung zeigt Ihnen den Unterschied zwischen einem Stand-PDF/Dummy-Bild und einem Andruckmuster. Für einen einfarbigen Druck in schwarz ist ein Andruckmuster nicht notwendig. Bei einem 4-c Bilderdruck empfehlen wir ein Andruckmuster (was ist ein Andruckmuster?) unbedingt.
Diese Aufstellung zeigt Ihnen den Unterschied zwischen einem Stand-PDF/Dummy-Bild und einem Andruckmuster.

  Stand-PDF Andruckmuster
Schriften/Fehler
Position des Motivs
Passerungenauigkeit
Farbsicherheit
Stauchungen oder Zerrungen
Dekorunschärfen

 

6. Andruckmuster vor Produktionsbeginn

Bei einem Andruckmuster wird eine einzelne Tasse im selben Verfahren wie die Auflage hergestellt. Es werden Siebdruckbilder gedruckt, diese auf die Tasse dekoriert und gebrannt. Das fertige Andruckmuster wird Ihnen dann per Paketdienst zur Freigabe geschickt. Ein Andruckmuster ist können Sie nur mit einer verbindlichen Tassenbestellung (ab 50 Stück) mitbestellen.

Wann ist ein Andruckmuster zu empfehlen?

Für einen einfarbigen Druck in schwarz ist ein Andruckmuster nicht notwendig. Bei Farbverbindlichkeit (z.B. HKS 42 muss so gut wie möglich getroffen werden) und bei einem 4-c Bilderdruck empfehlen wir dringend ein Andruckmuster.

 

7. Lieferzeiten für bedruckte Tassen

Die Lieferzeit für bedruckte Tassen ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Hier finden Sie eine kurze tabellarische Aufstellung über die Lieferzeiten, wobei die Angaben als Anhaltswerte zu verstehen sind. Genaue Terminabsprachen bitte unbedingt vorher telefonisch oder per Email abklären.
Bitte beachten Sie, dass sich die Produktionszeiten vor Weihnachten (ab Oktober) erheblich verlängern können. Planen Sie deshalb Ihre bedruckten Tassen, vor allem wenn diese als Weihnachtsgeschenk gedacht sind, rechtzeitig.

Tassenart Thermosublimationsdruck Siebdruck
weiße Tassen ab 4 Arbeitstage ab 15 Arbeitstage
farbige Tassen ab 4 Arbeitstage ab 20 Arbeitstage

 

8. Wie versenden wir die bedruckten Tassen?

Die Tassen werden immer mit Spedition an Sie versendet. Ein Versand mit Paketdienst wird nur auf ausdrücklichen Wunsch und auf eigene Gefahr des Kunden durchgeführt.
Am Versandtag erhalten Sie von uns eine Email mit der Versandbenachrichtigung. Bitte stellen Sie sicher, dass an den darauffolgenden 2 Tagen die Ware angenommen werden kann.
Die bedruckten Tassen sind auf einer Einwegpalette abgestapelt. Ab 500 Stück verwenden wir eine Europalette. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie bei der Anlieferung eine Europalette zum Tausch für den Spediteur haben.

Die Laufzeit beträgt i.d.R. 2 Arbeitstage. Bei Lieferungen auf eine der Nordseeinseln müssen Sie mit zusätzlichen Kosten und einer längeren Laufzeit rechnen.

 

9. Fazit und Kontakt

Wir hoffen, dass dieser Ratgeber zum Tassen bedrucken Ihnen die nötige Informationen und einen ersten Überblick über das großen Thema "bedruckte Werbetassen" geben konnte. Dies ersetzt i.d.R. nicht das persönliche, telefonische Gespräch. Deshalb freuen wir uns auf Ihren Anruf. Wir beraten sie gerne bei all Ihren Fragen und können Ihnen noch weitere Tipps für Ihre Tassen geben.

Sie können uns zu den üblichen Geschäftszeiten unter +49 (0) 8273 / 65 93 999 oder per email an info@tassen-bedrucken24.de jederzeit erreichen.